Nachhaltigkeit

 

Jeden Tag ein bisschen besser werden. Unserem eigenen Anspruch, alles zu 100 % umzusetzen, sind wir noch nicht gerecht geworden, sondern wir befinden uns auf dem Weg zu einem nachhaltige(re)n Unternehmen. Bereits bei unserer Gründung haben wir mit ersten Schritten begonnen. Oft sind es nur kleine Dinge, die in der Summe aber schon viel bewirken.

Leitfaden für Gesellschaftliche Verantwortung

Seit 2015 orientieren wir uns an der DIN ISO 26000 – dem Leitfaden für Gesellschaftliche Verantwortung. Die DIN ISO 26000 bietet ihrem tieferen Sinn und ihrer Logik nach einen Rahmen für die eigenverantwortliche Umsetzung im jeweiligen Unternehmen. Die für das Unternehmen jeweils relevanten und wesentlichen Themen müssen intern erarbeitet und priorisiert werden.

compentus/ Stiftung für Jugend & Bildung

Ein wichtiger Schritt war für uns die Gründung unserer compentus/ Stiftung für Jugend & Bildung im Mai 2015. Das Geld, welches wir eigentlich für Geschenke an Kunden und Mitverantwortliche ausgegeben hätten, haben wir in die Stitung eingezahlt. Über 16.000 Euro konnten bereits an soziale Einrichtungen und Projekte ausgezahlt werden.

JOBLINGE gAG

Von Anfang an unterstützen wir die JOBLINGE gAG (Region Stuttgart). Als Gründungspartner und Aktionär sowie durch ehrenamtliches Engagement unterstützen wir junge Erwachsene beim Einstieg in ihr Berufsleben. Nils Schmidt engagiert sich als ehrenamtliches Aufsichtsratsmitglied für die JOBLINGE.

Aus vielem Kleinen wird Großes

Wir reisen, wenn möglich, mit der Bahn – Ende des Jahres erfahren Sie, um wie viel geringer die erzeugte Menge an CO2-Ausstoß ist im Vergleich zu Fahrten mit dem Auto.

Papier, Kuverts und weitere Büromittel aus Papier sind umweltfreundlich und ohne Chlor produziert.

Beim Einkauf von Bürobedarf achten wir darauf, möglichst umweltfreundlich einzukaufen (z.B. Fair-Trade-Kaffee) und wählen unsere Lieferanten nach diesen Gesichtspunkten aus.

Wir vermeiden Ausdrucke, vor allem farbige, nutzen Fehldrucke als Notizpapier und bemühen uns, die Korrespondenz auf Papier stark zu reduzieren.

Für unsere Mitarbeiter haben wir eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen, damit sie auf ihren Fahrten abgesichert sind.

Wir sammeln Briefmarken und senden sie nach Bethel: Dort werden sie aufbereitet und an Sammler weiter verkauft.

Wir beziehen unseren Strom von den Elektrizitätswerken Schönau, dem atomstromlosen, klimafreundlichen und bürgereigenen Stromanbieter, der mit dem 21. Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), dem höchst dotierten europäischen Umweltpreis, ausgezeichnet wurde – ein kleiner Beitrag auf unserem Weg zu sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen.

Mehr erfahren

Dr. Frauke Schlütz
Referentin der Geschäftsführung
Mobil: +49 151 180 436 24
Büro: +49 711 820 519 0
E-Mail: frauke.schluetz@compentus-gmbh.de