FAQs zur compentus/ Umfrage „Chancen und Herausforderungen kleiner und mittlerer Genossenschaften“

FAQs zur Umfrage / Praxisstudie „Chancen und Herausforderungen von kleinen und mittleren Genossenschaftsbanken“

 

Um was geht’s?

Trotz des starken Trends, dass durch Fusionen große Genossenschaftsbanken, gerade auch in Metropolregionen, entstehen, gibt es in Deutschland heute weiterhin rund 500 kleine und mittelgroße Genossenschaftsbanken. Lassen sich die Herausforderungen aller Häuser ‚in einen Topf werfen‘? Haben alle die gleiche Ausgangssituation und die gleichen Chancen und Herausforderungen? Wir sagen: nein. Wollen es aber genau wissen und haben daher eine Umfrage konzipiert, die in sechs Fragenblöcken gegliedert ist und sich an Vorstände kleiner und mittlerer Genossenschaftsbanken richtet.

 

 

Im aktuellen BankingHub-Artikel lesen Sie die Gedanken  von Andreas Held, Sprecher des Vorstandes der Interessengemeinschaft kleiner und mittlerer Genossenschaften und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Gefrees eG zu unserem Thema.

→ Unsere Gedanken zu den „Chancen und Herausforderungen kleiner und mittlerer Genossenschaftsbanken“ lesen Sie hier.

 

Wie funktioniert der Chatbot?

Nachdem Sie auf den Link geklickt oder den QR-Code verwendet haben, gelangen Sie auf eine Unterseite des Digital Services Hub von zeb. Dort ist die Umfrage als Chatbot eingehängt. Sie können den Bot über das Roboter-Icon unten rechts auf der Seite ein- und ausblenden.

Welchen Browser benötige ich?

Für eine bestmögliche Darstellung des Chatbots empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines aktuellen Standardbrowsers (Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) bzw. die mobile Ansicht Ihres Smartphones oder Tablets. Bei der Verwendung einer älteren Version des MS Internet Explorer kann es zu Einschränkungen in der Schriftdarstellung kommen.

Was ist, wenn ich das Ausfüllen unterbrechen muss?

Sie können die Befragung unterbrechen – das ist kein Problem. Entweder Sie lassen die Seite geöffnet und kehren später zurück oder Sie geben den Link erneut ein. Der Bot führt Sie dann zu der Stelle, an der Sie pausiert haben.

Wie kann ich die Schriftgröße vergrößern?

Über das Zoomen-Tool in den Einstellungen des Browsers können Sie den Bot vergrößern.

Warum wird meine E-Mail-Adresse abgefragt?

Aus Datenschutz-Gründen. Die Auswertung erfolgt jedoch anonymisiert und auf aggregierter Ebene.

Wie bekomme ich die Ergebnisse?

Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und diese zum Schluss der Befragung nochmals bestätigen, senden wir Ihnen die Ergebnisse als pdf automatisch zu.

Wie werden die Ergebnisse später aufbereitet?

Nach der Auswertung der Ergebnisse erstellen wir eine Studie, die wir Ihnen als Teilnehmer*in kostenlos im pdf-Format zur Verfügung stellen. Darüber hinaus können Sie die Studie papierhaft erwerben oder auch das interaktive Dashboard im Digital Services Hub (https://digital-services.zeb-consulting.com/). Im Dashboard haben Sie die Möglichkeit sich Ergebnisse über diverse Filter anzeigen zu lassen, u.a. auf Regionen, und diese zur besseren Diskussion im Team zu beleuchten.

Was muss ich zu Anonymität und Datenschutz wissen?

Zum Schutz Ihrer Angaben wird Ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Später werden die Ergebnisse jedoch anonymisiert ausgewertet und aggregiert dargestellt, so dass Rückschlüsse auf Ihre Aussagen nicht möglich sind.

Die Fragen würden uns auch in der Bank helfen, Chancen und Risiken zu erkennen. Können wir die Befragung auch mit mehreren Bank-Kolleg:innen für unser Haus durchführen?

Ja. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Frank Lakner (frank.lakner|@compentus-gmbh.de). Sie erhalten von uns dann einen individuellen Link. Sie können die Befragung dann mit ihren Bereichsleiter:innen durchführen und erhalten eine separate Auswertung für Ihr Haus.

Ihre Ansprechpartner:

Martin Duffner ist Managementberater bei compentus/ und begleitet seit vielen Jahren kleine und mittlere Genossenschaftsbanken in Strategie-Themen, in Digitalisierungs-Projekten und bei Pricing-Fragen sowie in Fusionen.

Frank Lakner ist u. a. Segmentierungs-Experte. Als Managementberater ist er insbesondere für kleine und mittlere Genossenschaftsbanken verantwortlich

Nils Schmidt ist Partner bei zeb und Geschäftsführer von compentus/. Seine Fokusthemen sind Beratung des Top-Managements genossenschaftlicher Banken in Strategie und Personalmanagement.

Dr. Frauke Schlütz ist bei compentus/ u. a. für die Themen Kommunikation, Nachhaltigkeitsmanagement und History Management verantwortlich.